Kai Frederic Schrickel I Regisseur I Schauspieler I Gründer des Neuen Globe Theaters

Kai Frederic Schrickel
Regisseur / Schauspieler

Kai Frederic Schrickel wurde 1966 in Offenbach am Main geboren. 1990 bis 1993 Schauspielausbildung an der Neuen Münchner Schauspielschule bei Ali Wunsch-König. Rollen in div. Fernsehserien, u.a. Stadtklinik, SoKo Leipzig, Verbotene Liebe. Festes Ensemblemitglied an der Elisabethbühne Salzburg, Theater der Jungen Welt Leipzig, Theater Casa Nova TuP Essen, Theater Plauen-Zwickau. Stückverträge u.a. am Residenztheater München, Volkstheater Frankfurt/M., bei Stükke Berlin, Theater Görlitz, sowie in verschiedenen Tourneetheater-Produktionen. Regiearbeiten und Assistenzen in Leipzig, Salzburg, Berlin, Potsdam und am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Von 2012 bis 2015 Schauspieler bei SHAKESPEARE und PARTNER. Zusammen mit Andreas Erfurth und Sebastian Bischoff gründete er im Juni 2015 das NEUE GLOBE THEATER, das mit seiner Inszenierung von HAMLET aus der Taufe gehoben wurde. In der zweiten Produktion DIE RÄUBER spielt er seit 2015 den Karl Moor. Im Shakespeare-Jahr 2016 inszenierte er KÖNIG LEAR, wieder mit einem All-Male-Ensemble. Seine Inszenierung von INDIEN war 2017 das erste zeitgenössische Stück am NGT. Er spielt darin den Hoteltester Kurt Fellner. Im Mai 2018 hatte seine Regiearbeit DIE STREICHE DES SCAPIN Premiere, in der er selbst auch die Rolle des geizigen Geronte spielt. 2019 inszenierte er LEBEN EDUARDS DES ZWEITEN VON ENGLAND von Bertolt Brecht. 2020 wird er in DER TOLLSTE TAG oder FIGAROS HOCHZEIT den Grafen Almaviva spielen.